Kurse

WordPress einrichten

Werde sichtbar mit WordPress

Das eigene Startup ist in greifbarer Nähe. Was jetzt noch fehlt, ist eine eigene Webseite. Die muss einerseits ins Gründerbudget passen, aber auch jederzeit autark zu bedienen sein. Webseiten sind aber üblicherweise teuer und müssen erst kompliziert programmiert werden.

Die Lösung heißt WordPress (WP). WP ist ein sogenanntes Content Management System (CMS) und wird als Open Source Projekt stetig weltweit weiterentwickelt. Das bedeutet, überall sitzen Entwickler, die Updates erstellen, es verbessern und absichern gegen Viren & Co., neue und moderne Funktionen implementieren, etc…

Eine eigene Internetpräsenz lässt sich mit WordPress ganz einfach in ein paar Schritten selbst realisieren. Und zwar völlig problemlos, ohne Informatikstudium und auch ohne schon ein ausgewiesener Internetprofi zu sein.

Das soll funktionieren? Ja, keine Sorge. Am Ende des Kurses steht Deine eigene Internetpräsenz mit WordPress und Du kannst jederzeit all Deine Inhalte selbst verändern sowie neue hinzufügen. Nebenbei bekommst Du natürlich auch hier professionelles Verkaufs-Fachwissen, welches Dir weiterhilft, Dich auf Deiner neuen Webseite gut zu vermarkten.

Von der Idee bis zum fertigen Business

Reichtum, Individualität und Ausdauer – die Symbolik für den Kaktus passt ganz gut zu der von Selbständigen.

Kakteen sind total cool und angesagt. Sie zeichnen sich durch eine schier unbegrenzte Artenvielfalt aus und sie sind wahre Überlebenskünstler. Die Dornen schützen sie nicht nur vor Feinden, sondern auch vor dem Verdursten. Durststrecken kennt jeder Selbständige und Feinde ebenso. Die „Feinde“ sind nämlich unsere Konkurrenz. Auch unser Ziel ist die Blüte, die alles überstrahlt.

Sie brauchen nichts weiter als ein gemütliches Plätzchen und einen Computer mit einer stabilen Internetverbindung.

Ich begleite meine Teilnehmer in der Online Akademie 12 Wochen lang von der Pieke auf.

Inhalte


Deine Marke

  • Innere Antreiber, Werte, Ziele und eigene Ressourcen
  • Businessplan und mögliche Förderungen
  • Marke, Identität und Corporate Identity
  • Grundlagen Verkaufen & Verkaufspsychologie
  • Marktbearbeitung, Werbung, Zielgruppe und Strategie

Ab ins Netz

  • Wahl der richtigen Website-Basis und Aufbau einer Website
  • Was ist SEO (Search Engine Optimization) und wie funktioniert Google?
  • Search Engine Advertising (SEA)
  • Social Media Marketing
  • E-Mail & Newsletter Marketing
  • Bloggen & Content Marketing

Besser werden

  • Erfolgskontrolle & Optimierung

Plus

  • geschlossene Facebook Gruppe zum Austausch
  • Online Coachings zu den 3 großen Themenblöcken
  • Businessplan-Vorlage
  • Kalkulationsvorlage Umsatz und Ertrag
  • Datenschutzschulung mit Zertifikat bei einem TÜV-zertifizierten Datenschutzbeauftragten
  • ca. 60 Links zu hilfreichen kostenlosen und kostengünstigen Tools aus den Bereichen Suchmaschinenoptimierung, Seitenleistung, Social Media, Newsletterprogrammen, Bilderquellen, Texten, etc.

Preis 850,- €

zzgl. landesübliche MWSt.

 

Lektionen

Vorbereitungen 1und1 IONOS

Vorbereitung

Was Du auf jeden Fall als erstes tun musst, ist WordPress herunterladen. Und dazu auch gleich einen FTP Client. Benutze dazu diese beiden Links:

WordPress

FileZilla

Wichtig ist, dass Du über WordPress.org gehst und nicht über WordPress.com, denn bei der Com-Variante bekommst Du nur einen WordPress-internen Blog. Über.org bekommst Du die Software und bist außerdem sehr viel freier im Gestalten.

Der FTP-Client ist zum Übertragen Deiner Dateien da. Er besteht aus einer linken Seite, von wo aus Du Deine Anwendungen von Deiner Festplatte in die rechte Seite (in Dein WordPress) überträgst.

Ferner benötigst Du das „Baugrundstück“, sprich den Platz im Internet, wo Deine Webseite liegen soll – einen sogenannten Hoster. Ich empfehle Dir hier 1&1 IONOS (klick auf das Wort und Du gelangst zu der Seite). Schau Dir in Ruhe alle Optionen an. Ich persönlich habe das kleinste Paket für meine Seite – quasi die jetzige Variante „Essential“ und habe mir weitere Domais dazugebucht, die ich auf meine Seite weitergeleitet habe.

Am besten erledigst Du diese 3 ersten Schritte (WordPress, Filezilla und Hoster) einen Tag, bevor es letztlich losgehen soll, denn der Hoster braucht manchmal bis zu 24 Stunden, bis alles freigeschalten ist. So kannst Du frisch in Dein Werk starten.

Hier findest Du die Anleitung, wie Du WordPress via FileZilla installierst: Anleitung

Orientiere Dich auch an den folgenden Bildern:

Jetzt öffne Deinen Filezilla (er sieht folgendermaßen aus) und trage die Werte im Servermanager ein. Im linken Feld findest Du immer den Inhalt Deines eigenen PCs und rechts ist der Server, auf den Du nun Dein WordPress hochladen möchtest. Dies tust Du durch einfaches Rüberziehen (drag and drop). Packe die Datei mit der Maus und ziehe sie nach rechts.

Fertig! Jetzt kannst Du Dein WordPress einrichten. Anmelden kannst Du Dich immer mit Deiner URL und dahinter /wp-admin.