Entrepreneurship – eine Geisteshaltung

Die Bezeichnung Entrepreneur lässt sich gemeinhin als Unternehmer übersetzen. Jedoch ist ein Unternehmer nicht automatisch auch gleich ein Entrepreneur… Das Wort Entrepreneur kommt ursprünglich aus dem Französischen und setzt sich aus den Wörtern „entre“ und „prendre“ zusammen, was so viel bedeutet wie „unternehmen“.

Ein Entrepreneur im klassischen Sinn ist der Gründer und Inhaber eines Unternehmens. Er handelt eigenständig, verantwortungsbewusst und stets willensstark… Das bedeutet, dass sich Entrepreneure vor allem durch eine besondere Geisteshaltung auszeichnen, die ihnen dabei hilft, außergewöhnlich gut mit Unsicherheit und Risiken umzugehen und ihr Unternehmen zum Erfolg zu führen.

Im Englischen beschreibt das ursprünglich französische Wort Entrepreneur eine Persönlichkeit, die bereit dazu ist, hohe Verantwortung und hohes Risiko zu tragen. Es geht beim dem Wort Entrepreneur also nicht nur um die stumpfe Übersetzung zum Unternehmer, sondern auch um Charakter, eine gewisse Lebenseinstellung und die Fähigkeit immer wieder neue Innovationen hervorzubringen. (Gruenderszene.de) Continue reading

Es war einmal… der Vertrieb

Und nun??? Bevor wir hier tiefer in die fachspezifischen Themen einsteigen, möchte ich ein wenig philosophieren. Darüber, was der Vertrieb einmal war, was er ist und was wir tun können.

Unterscheiden wir zuerst den Vertrieb von Produkten – den herkömmlichen Handel – und den von Dienstleistungen. Die Besonderheit liegt hier darin, dass man mehr oder minder sich selbst verkauft und der Kunde einem Dienstleister einen Vertrauensvorschuss gewähren muss. Es gibt ja in dem Fall nichts, was er ausprobieren, anfassen, probefahren, etc. kann. Continue reading