Willkommen

Lähmende Gewohnheiten ändern in 4 Schritten

Wer kennt das nicht? Der Geist ist willig, doch das Fleisch ist schwach. Eigentlich wissen wir oftmals sogar ganz genau, womit wir uns im Wege stehen und trotzdem ändern wir nichts. Warum eigentlich nicht? Na weil es anstrengend ist! Ja wirklich. 

Weiterlesen
guter Mitarbeiter

Ode an den guten Mitarbeiter

Der gute Mitarbeiter

Er versucht stets gut zu sein und will auch immer besser werden. Er stellt die Frage nach dem Gutsein immer wieder auf’s neue und beantwortet sie auch immer wieder auf’s neue. Er hat nie das Gefühl, „fertig“ zu sein. Er entschuldigt sich für schlechte Arbeit. Ein schlechter Mitarbeiter hingegen rechtfertigt sich für schlechte Arbeit.

Ein guter Mitarbeiter setzt excellente Maßstäbe und hat Vorbilder, denen er nacheifert. Er weiß, was er kann und entwickelt sich weiter. Er weiß, was von ihm erwartet wird.

Weiterlesen
Top Verkäufer

Dem Kunden im Gedächtnis bleiben

Warum vergessen Kunden Sie?

Sie kennen das, oder? Sie haben einen Kunden gut beraten und denken, ok der wird sich wieder melden und dann machen wir den Vertrag. Sie fühlen sich eigentlich schon Ihrer Sache sicher. Ein paar Tage später rufen Sie an und erleben einen recht leidenschaftslosen, nüchternen Gesprächspartner, der sich wieder melden will. Da fehlt das Gefühl, das nachgebrannt hat.

Sie waren vermutlich nicht der einzige Händler, bei dem der Kunde sich eine Beratung und ein Angebot eingeholt hat. Und vielleicht waren Sie auch nicht der einzige, der ihn gut beraten hat. Sie gehen unter in der Masse all derer, die alles gleich machen – auch WENN es prinzipiell gut war.

Deshalb müssen Sie von Anfang an dafür sorgen, dass der Kunde SIE am besten im Gedächtnis behält. Wenn alles gleich war am Produkt und an der Beratung, wird Ihr Kunde sich für den Preis entscheiden. 

Weiterlesen
Wahl der Plattform

Selbständig machen – kann ich das auch?

Selbstverständlich selbständig

Jeden Tag hören und lesen wir Geschichten von erfolgreichen Start-Ups, Gründern, einfach Selbständigen. Deutschland ist zum einen ein förderwilliges Land und zum anderen bietet es eine bunte Wirtschaft. Idealer Nährboden für ein erfolgreiches Business!

Was braucht man zum Starten? Eine Idee! Und dann? Eine Entscheidung, alles beginnt nämlich mit einer Entscheidung. Mit einem JA! Ja zu erst einmal viel Arbeit und Geduld. Ein Businessplan muss her – wenn man Geld vom Staat oder von seiner Bank möchte, sowieso. Aber ich empfehle den Businessplan auch stets als eigenen roten Faden zu nutzen. Daran kann man dann auch seinen Erfolg messen. Erfolg heißt nämlich, dass ich meine zuvor festgelegten Ziele erreiche. Habe ich aber keine Ziele festgelegt, kann ich mich auch nicht bewerten. Dann kann ich nur raten. Und mit Raten ist noch keiner groß geworden.

Weiterlesen
Gewinn und Verlust

Gewinn- und Verlustrechnung mal anders

Die Herausforderung

Haben Sie sich schon gefragt, warum Sie manchmal in finanzielle Fallen tappen? Unter anderem weil es psychologisch so ist, dass der gefühlte Gewinn als auch Verlustschmerz gerade am Anfang jeweils sehr hoch ist und dann stetig abschwächt.

Am einfachen Beispiel erklärt: Hier von Bremen aus gehen täglich Flieger nach London. Der sparsame City Hopper fliegt für schlanke 35,- Euro (nebenbei gute Werbung für Bremen und Ryanair) über den Teich in die Shopping Metropole. JETZT kommt der Moment, in dem viele Fehler passieren. So nimmt der gewiefte Sparfuchs ein Hotel am Rande der Stadt, weil es billiger ist. Nichtsahnend zahlt er kumuliert in den meisten Fällen so jedoch viel mehr. Er vergisst nämlich, die täglichen Fahrten mit der Metro oder dem Taxi in die Stadt hinein zu berechnen. Die ersten 100,- Euro tun nun mal mehr weh als die zweiten. Hätte er mal lieber zentral gebucht.

Weiterlesen
Business Plan

There’s no Business… like Businessplan!!!

Jetzt mal “Butter bei die Fische”, wie man im Norden so schön sagt. Ein vergleichsweise kleines Ding, wie eine Urlaubsreise treten Sie nicht an ohne genaueste (!!!) Planung, wann – wie – wo und mit welchem Flieger, in welches Hotel, etc. Aber ein Unternehmen, Ihr eigenes Business, gründen Sie ohne einen detaillierten Plan, ohne Businessplan?????

Das wird schon laufen… Ich hab ja alles im Kopf, was ich tun muss… So groß ist mein Unternehmen doch gar nicht… Ich will eh kein Geld von der Bank…

SCHLUCK!!!!

Weiterlesen
SEA, Google, Vertrieb in Zahlen

Es war einmal… der Vertrieb

Und nun??? Bevor wir hier tiefer in die fachspezifischen Themen einsteigen, möchte ich ein wenig philosophieren. Darüber, was der Vertrieb einmal war, was er ist und was wir tun können.

Unterscheiden wir zuerst den Vertrieb von Produkten – den herkömmlichen Handel – und den von Dienstleistungen. Die Besonderheit liegt hier darin, dass man mehr oder minder sich selbst verkauft und der Kunde einem Dienstleister einen Vertrauensvorschuss gewähren muss. Es gibt ja in dem Fall nichts, was er ausprobieren, anfassen, probefahren, etc. kann.

Weiterlesen